Wohnungsmakler beauftragen: Wie profitiert man davon?

Welche Aufgaben übernimmt ein Wohnungsmakler beim Verkauf?

Wenn es darum geht, eine Wohnung zu verkaufen, dann korreliert dies zumeist mit relativ hohen Summen, welche dabei klarerweise erzielt werden wollen. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass es äußerst wichtig ist, einen guten Angebotspreis zu erstellen. Dabei sollte dieser klarerweise weder zu hoch, noch zu niedrig sein. Denn bei zu hohen Preisen gibt es nur geringes Interesse und bei zu niedrigen Preisen lässt man klarerweise etwaigen Profit liegen.

Hier ist insbesondere der Aspekt relevant, dass der Großteil der Verkäufer von Immobilien einfach nicht über jene Marktkenntnis verfügen, welche enorm wichtig sind, um den Preis für eine Wohnung auf realistische Art und Weise festzulegen. Hier kann ein Immobilienmakler Gold wert sein: Denn dieser bietet zumeist tollen Service und führt zuerst eine professionelle Wohnungsbewertung durch. Daraufhin wird ein Preis festgelegt.

Doch das ist noch nicht alles: Denn ein guter Makler für Wohnungen übernimmt auch jegliches Marketing für die Immobilie. Das inkludiert zumeist ein hochwertiges Exposé mit professionellen Bildern sowie etwaigen Versand von Informationen und natürlich auch das Management von Besichtigungen seitens interessierter Käufer.

Sobald dann schließlich ein Käufer gefunden ist, regelt ein Wohnungsmakler auch den gesamten Verkaufsprozess inklusive Erstellung des Kaufvertrages sowie mögliche Preisverhandlungen vor dem Abschluss eines Vertrages. Ein Wohnungsmakler ist somit ein optimaler Ansprechpartner für Käufer und Verkäufer und bietet somit für beide einen tollen Mehrwert.

Inwiefern profitiert man bei einer Vermietung von einem Wohnungsmakler?

Auch wenn es um die Vermietung einer Wohnung geht, kann ein Wohnungsmakler äußerst wertvollen Service bieten und einen tollen Ratgeber darstellen: So kann dieser etwa bestens darüber informieren, welche Miete verlangt werden sollte. Dies wird mit ausgezeichneten Marktkenntnissen erreicht. Zudem ist auch ein anderes sehr wichtiges Thema relevant: Das ist klarerweise die Bonität der möglichen Mieter. Denn somit kann etwaiger späterer Ärger präveniert werden.

Somit gestaltet es sich auch so, dass Vermieter mit einem Immobilienmakler weder Besichtigungen durchführen, noch Termine für diese planen müssen. In weiterer Folge ist es auch einfach so, dass Wohnungsmakler deutlich besser einschätzen können, welche Mieter bevorzugt werden sollten, als dies für den Großteil der Vermieter zutreffend ist. Daher kann es definitiv sehr vorteilhaft sein, einen Immobilienmakler in Form eines Vermittlers zu beauftragen.

Warum sollten auch Käufer und Mieter definitiv Wohnungsmakler verwenden?

Des Weiteren ist es so, dass auch Käufer und Mieter von Wohnungsmaklern profitieren. Klar ist natürlich: Bei Maklern ist auch eine Provision relevant. Das macht den Prozess natürlich etwas teurer, weswegen manche Käufer und Mieter darauf verzichten wollen. Doch das kann unter Umständen einen großen Fehler darstellen: Denn der Service eines Immobilienmaklers hat zahlreiche Vorteile für beide Parteien des Transfers.
Hier sind einige Vorteile von Käufern und Mietern, welche Immobilienmakler verwenden:

  • Professioneller Prozess:

Mit einem Immobilienmakler ist der gesamte Verkaufs- und Mietprozess stets äußerst kompetent gestaltet: Vom professionellen Exposé mit tollen Bildern, über jegliche Terminvereinbarungen, bis hin zu Besichtigungen und auch dem Kauf- oder Mietvertrag – das sind alles Aspekte, von denen auch kaufende und mietende Personen profitieren.

  • Bessere sowie mehr Angebote:

Zudem ist es so, dass Käufer und Mieter, welche mit Immobilienmaklern zusammenarbeiten, auch bessere Chancen darauf haben, hervorragende Objekte zu finden. Denn Wohnungsmakler sind dafür bekannt, relevante Wünsche von Kunden zu beachten, um bestmögliche Ergebnisse bei der Wohnungssuche zu erzielen.

Sollte man beispielsweise an einer Wohnung interessiert sein, welche ein Makler verkauft, dann kann dieser einen möglichen Käufer oder Mieter auch direkt an andere Verkäufer und Vermieter mit gleichwertigen Immobilien vermitteln.

  • Mehr Sicherheit:

Zudem haben Käufer und Mieter klarerweise auch mehr Sicherheit mit einem Wohnungsmakler. Das hat auch damit zu tun, dass dieser stets darauf achtet, dass der gesamte Prozess äußerst professionell stattfindet. Das ist insbesondere deswegen wichtig, da viele Käufer und Mieter nicht über alle relevanten Marktkenntnisse verfügen, um zu verhindern, dass diese möglicherweise von Verkäufern und Vermietern getäuscht werden.

  • Besseren Service

In weiterer Folge ist mit einem Immobilienmakler immer gewährleistet, dass ein toller Service geboten wird. Das ist sehr wichtig, da somit eine bessere Gesamterfahrung mit dem Verkaufsprozess erzielt werden kann. Definitiv ein wichtiger Aspekt für jegliche Individuen, welche in einen Wohnungstransfer involviert sind.

Wie gestalten sich die Kosten eines Wohnungsmaklers?

Wenn es um die Provision geht, welche ein Immobilienmakler bekommt, dann variiert diese zumeist je nach Bundesland in Deutschland. Dabei gibt es auch regionale Unterschiede in Bezug darauf, wer diese Provision in weiterer Folge zahlt (Stand 2019). Prinzipiell befindet sich die Provision in Deutschland aber zwischen 3,57 und 7,14 Prozent des Kaufpreises inklusive der Mehrwertsteuer.

Gute Beispiele für die weitgehend differenzierte Aufteilung der Provisionszahlung sind Bayern und Berlin. Denn während in München die Provision zu je 50% von beiden Parteien übernommen wird, zahlt der Käufer in Berlin die gesamten 7,14 Prozent an den Wohnungsmakler. In Hessen ist es genauso wie in Berlin: Somit zahlt auch in Frankfurt am Main ausschließlich der Käufer oder Mieter eine Provision. Weiteres zu der Gesetzesänderung zum 23.12.2020 finden Sie HIER.

Dies ist allerdings nur auf Wohnungskäufe zutreffend. Wenn es um das Mieten von Immobilien geht, dann ist aktuell das Bestellerprinzip in Deutschland gesetzlich verankert. Das bedeutet, dass jene Partei die Maklerprovision bezahlt, welche diesen auch beauftragt hat. Zumeist ist der Vermieter jene Person, welche einen Immobilienmakler engagiert. Bei der Vermietung darf die Maklergebühr maximal 2 Nettokaltmieten exklusive der Mehrwertsteuer betragen.

In beiden Situationen wird die Maklerprovision erst dann gezahlt, wenn auch ein Kauf- bzw. Mietvertrag unterschrieben worden ist und somit auch ein erfolgreicher Transfer stattgefunden hat.

Worauf sollte man bei der Auswahl eines guten Wohnungsmaklers 2019 achten?

Bei der Auswahl eines professionellen Maklers ist es enorm wichtig, dass einige Tipps beachtet werden: So etwa jener, dass der jeweilige Makler definitiv einem Maklerverband tätig sein sollte. Denn dies schafft Vertrauen und zeigt auch, dass der jeweilige Wohnungsmakler unterschiedlichste Kriterien erfüllt, welche bei diesen Verbänden oftmals verlangt werden.

Zudem ist es natürlich auch wichtig, dass die jeweiligen Wohnungsmakler, welche beauftragt werden, auch über eine gute Qualifizierung in diesem Bereich verfügen: Diese haben etwa Immobilienkaufleute, Architekten oder auch Ingenieure sowie einige weitere relevante Experten.

Des Weiteren sollte man auch stets unterschiedlichste Referenzen anfordern: Das sind zumeist Projekte, welche der jeweilige Wohnungsmakler bereits in der Vergangenheit erfolgreich absolviert hat. Zudem sollte ein qualifizierter Makler aber natürlich auch über extensive Kenntnisse in der jeweiligen Gegend verfügen, in welcher dieser tätig ist. Das sollte etwa auf aktuelle Preise sowie zukünftige Preisentwicklungen zutreffend sein.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Gute Makler nehmen sich Zeit für eine kompetente Beratung und inkludieren darin auch die Deutung auf etwaige Risiken bei der Beauftragung eines Wohnungsmaklers, welche relevant sein könnten.

In weiterer Folge sollte natürlich auch auf die erhobene Maklerprovision geachtet werden: Diese sollte stets gesetzliche Vorgaben erfüllen, welche in allen Bundesländern in Deutschland sehr klar definiert sind. Außerdem sollte auch darauf geachtet werden, dass der jeweilige Wohnungsmakler über sinnvolle Versicherungen verfügt.

Das kann wichtig sein, wenn aufgrund einer nicht hinreichenden oder miesen Beratung etwaiger Schaden bewirkt wird. Hier können Haftpflicht- oder Vermögensschadenversicherungen entgegenwirken.

Des Weiteren ist auch das generelle Auftreten eines Maklerbüros sehr wichtig: Hier sollte man darauf achten, ob jeglicher Kontakt seriös wirkt und ob das jeweilige Maklerunternehmen auch über eine professionelle Webseite verfügt, welche vertrauenswürdig erscheint.

Welche Dienstleistungen bietet ein Wohnungsmakler?

Wohnungsmakler übernehmen prinzipiell den gesamten Verkaufsprozess, weswegen Eigentümer hier massiv profitieren: Denn Wohnungsmakler erstellen zumeist ein sehr professionelles Exposé mit professionellen Bildern sowie detaillierten Wohnungsbeschreibungen und vermarkten auch jegliche Objekte auf unterschiedlichste Arten und Weisen. Außerdem ist es auch so, dass Immobilienmakler Termine für Besichtigungen organisieren und diese anschließend auch selbstständig abends oder am Wochenende durchführen.

Sollte sich dann ein interessierter Käufer oder Mieter finden, welcher auch der Meinung des Maklers nach für die Wohnung sinnvoll ist, dann erstellt der Makler nach Bonitätsprüfung des Kandidaten auch den Kaufvertrag und regelt jegliche relevante Details diesbezüglich inklusive etwaiger weiterer Preisverhandlungen vor einem endgültigen Abschluss des Kaufvertrages.

Man sieht somit: Immobilienmakler stellen einen enormen Mehrwert für jegliche Parteien dar, welche in einen Wohnungstransfer involviert sind, weswegen diese auch sehr lohnenswert sein können.

Wohnungsmakler: Das Fazit

Wenn es darum geht, eine Wohnung zu verkaufen oder zu vermieten sowie eine Immobilie zu kaufen oder eine Mietwohnung zu finden, dann sind Immobilienmakler eine hervorragende Möglichkeit, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Denn Wohnungsmakler sind wahre Experten auf deren Gebiet und verfügen über extensive Fachkenntnisse in unterschiedlichsten Bereichen, welche für den erfolgreichen Verkauf bzw. die Vermietung einer Wohnung relevant sind.

Wenn Sie auf der Suche nach einem hervorragenden und kompetenten Immobilienunternehmen in Frankfurt am Main sind, dann sind Sie bei uns genau richtig: Denn wir von UK Immobilien verfügen über enorm viel Erfahrung im Verkauf und Vermieten von Immobilien und haben zahlreiche Kunden, welche uns absolut vertrauen.

Sollten also auch Sie Interesse daran haben, eine Immobilie in Frankfurt am Main zu verkaufen oder auch einen guten Mieter zu finden, dann kontaktieren Sie uns am besten noch heute und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot machen. Wir sind uns absolut sicher, dass Sie von unseren Dienstleistungen äußerst überzeugt sein werden.

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

Foto: © AdobeStock_281963338

Vorteile Immobilienmakler

Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie kann sich zu einem zeitintensiven und nervenaufreibenden Prozess hinziehen, bei dem auch noch unnötig Geld verschwendet wird. Die Kosten für die Arbeit des Immobilienmaklers werden erst im Erfolgsfall fällig und amortisieren sich durch die Vorteile, die sein Einsatz bietet.

Weiterlesen

Maklergebühren – was Sie darüber wissen sollten!

Maklergebühren fallen oft sehr hoch aus und gehen auf den Geldbeutel. Sie zählen neben der Grunderwerbsteuer zu den höchsten Nebenkosten beim Kauf einer Immobilie und sollten in jedem Fall in die Kostenkalkulation mit einbezogen werden.Doch […]

Weiterlesen

Den richtigen Makler in nur 6 Schritten finden

Sie fragen sich, wie Sie einen guten Makler finden? Schließlich wollen Sie Ihre Immobilie verkaufen, aber privat möchten Sie das nicht machen. Verständlich – denn der private Verkauf ist nicht nur sehr risikoreich, sondern auch zeitraubend und nervig.

Weiterlesen

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Diana Heckmann


Außendienst

Vermietung

069 54 44 77 info@uk-immobilien.com

Nadine Baluch


Back-Office

Marketing - Buchhaltung

069 54 44 77 info@uk-immobilien.com

Uwe Kirsten


Geschäftsinhaber

Sachverständiger für Immobilienbewertung
Geprüfter Immobilienmakler (SFA)
Verkauf - Vermietung - Einkauf

069 54 44 77 info@uk-immobilien.com

Benedikt Geissler


Foto/360-Grad-Erstellung

Marketing

069 54 44 77 info@uk-immobilien.com

Nathalie Siebold


Besichtigungen

Vermietung

069 54 44 77 info@uk-immobilien.com

Petra Siebold


Vermietung

Vermietung

069 54 44 77 info@uk-immobilien.com